Geotechnischer Versuch für den Tiefbahnhof

Für die Erarbeitung des Vorprojekts des Tiefbahnhofs Luzern starten die SBB diese Woche einen geotechnischen Grossversuch. Die Arbeiten dauern bis Ende November 2012.

Drucken
Teilen
Der Güterbahnhof Luzern. (Bild: Remo Nägeli/Neue LZ)

Der Güterbahnhof Luzern. (Bild: Remo Nägeli/Neue LZ)

Für den Versuch wird auf der Zentralrampe beim Güterbahnhof ein 6 Meter breiter, 16 Meter langer und 18 Meter tiefer Schacht ausgehoben. Gemäss einer Mitteilung des Baudepartementes des Kantons Luzern vom Dienstag liefert der geotechnische Versuch Informationen zum Grundwasserschutz und zur optimalen Dimensionierung des Tiefbahnhofs. Die Resultate werden zudem die baulichen Risiken reduzieren und die Planungsgenauigkeit erhöhen.

Die Arbeiten finden ausschliesslich am Tag während der üblichen Arbeitszeiten statt. Die Zentralrampe ist während der Bauarbeiten gesperrt.

Die Vorprojektarbeiten zum Tiefbahnhof Luzern laufen seit rund zwei Jahren und umfassen auch die vertieften planerischen Abklärungen zur Durchmesserlinie. Der Kanton Luzern erwarte, dass der Tiefbahnhof Luzern im Rahmen der Finanzierung und dem Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) mit Mitteln des ersten Ausbauschrittes ausführungsreif geplant werden kann, heisst es in der Mitteilung weiter.

pd/zim