GERICHTSURTEIL: Fahrlässige Tötung: Car-Chauffeur verurteilt

Der Chauffeur, der im Sommer 2012 am Schwanenplatz einen trottinettfahrer anfuhr und dabei tödlich verletzte, wurde nun verurteilt: Die Staatsanwaltschaft Luzern hat den Car-Chauffeur wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Das Urteil ist rechtskräftig.

Pd/Nop
Drucken
Teilen
Hier am Schwanenplatz hat der Car-Chauffeur den 62-Jährigen angefahren. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Hier am Schwanenplatz hat der Car-Chauffeur den 62-Jährigen angefahren. (Bild: Archiv / Neue LZ)

Der Unfall ereignete sich am 4. August 2012 auf dem Schwanenplatz in der Stadt Luzern. Um ca. 19 Uhr bog der Chauffeur eines polnischen Cars über ein Trottoir auf den Schwanenplatz ab. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem 62-jährigen Trottinettfahrer. Dieser verstarb an den schweren Verletzungen.

Die Staatsanwaltschaft Luzern hat den 30-jährigen Chauffeur aus Polen wegen fahrlässiger Tötung mit einer bedingten Geldstrafe von 90 Tagessätzen und einer Busse von 400 Franken bestraft. Zudem hat er die Untersuchungskosten von rund 6'000 Franken zu bezahlen. Das Urteil ist rechtskräftig.