Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Interview

Gernot Hassknecht, Hazel Brugger, Frölein da Capo – das sind die Aushängeschilder der Soorser Comedy-Täg

Gründer und Programmleiter Christian Albisser präsentiert bei den Soorser Comedy-Täg erneut auserlesene Künstler.
Ernesto Piazza

Gründer und Programmleiter Christian Albisser präsentiert bei den Soorser Comedy-Täg erneut auserlesene Künstler. Die Soorser Comedy-Täg haben sich in einer Nische positioniert. Die mittlerweile 17. Ausgabe findet vom 16. bis 20. Oktober in Sursee statt. Christian Albisser (43) ist nicht nur der Mann der ersten Stunde. Der Gründer ist seit Beginn deren Programmleiter und zeichnet für den künstlerischen Inhalt verantwortlich.

Christian Albisser. (Bild: PD)

Christian Albisser. (Bild: PD)

Die Soorser Comedy-Täg wollen erneut mit viel Humor-Kompetenz aufwarten. Was erwartet den Besucher?

Christian Albisser: Unser Anspruch ist, dem Publikum stets einen Knaller zu präsentieren. Zudem bin ich ein Verfechter von eher sarkastischem Humor. Dieser hat im diesjährigen Programm wieder seinen Platz.

Mit welchem Knaller warten Sie diesmal auf?

Momentan ist Hazel Brugger bei den Comedy-Interessierten ein absoluter Renner. Sie tritt mit ihrem zweiten Soloprogramm Tropical bei uns auf.

Gernot Hassknecht ist aus der «Heute Show» im ZDF bekannt. (Bild: PD)

Gernot Hassknecht ist aus der «Heute Show» im ZDF bekannt. (Bild: PD)

Apropos sarkastischer Humor: Gernot Hassknecht besitzt sicherlich diese Kragenweite.

Für mich ist Deutschlands berühmtester Choleriker mit seinem Auftritt «Jetzt wird’s persönlich» eine Kultfigur. An ihm war ich schon länger dran. In der Schweiz kennt man ihn zwar noch nicht wirklich. Bei ihm werden nicht nur jene, die sich für deutsche Politik interessieren, auf die Rechnung kommen. Er ist genial. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Erstmals dabei ist Lokalmatadorin Frölein da Capo.

Sie hat vor zwei Wochen den Swiss Comedy Award gewonnen. Schon da war ihre Show quasi ausverkauft. Sie präsentiert ihren dritten Streich – und das in kämmerlimusikalischer Besetzung: Frau, Blech, Tasten, Saiten und Gesang.

Frauenpower zieht.

Für uns ist es wichtig, dem weiblichen Geschlecht eine Plattform zu geben – so auch Barbara Hutzenlaub. Sie tritt in der Veranstaltung Comedy Gschnätzlets zusammen mit Gabriel Vetter, Rolf Schmid und Matto Kämpf auf.

Wie zufrieden sind Sie mit dem bisherigen Vorverkauf?

Sehr. Wir befinden uns aktuell bei einer Auslastung von rund 85 Prozent. Wir sind überzeugt, auch diesmal mit schwarzen Zahlen abzuschliessen – wie bisher übrigens immer.

Sie verzichten bewusst auf klassische Schenkelkopfer. Könnten diese Ihre Kassen nicht noch mehr füllen?

Mag sein. Ich glaube aber, dass wir die richtige Ausrichtung haben, um uns zu behaupten. Dass bereits drei Vorstellungen ausverkauft sind, werten wir als klares Zeichen hierfür. Es ist extrem viel Arbeit, bei nur kleiner Aufwandsentschädigung. Wobei wir als Verein nicht den Anspruch haben, die Kassen zu füllen.

Was kann man zur Ausgabe 2020 sagen?

Ich kann noch keine Namen nennen, aber das Programm ist bereits mehr oder weniger fix.

Hinweis: Weitere Infos zu den Comedy-Täg unter: www.comedysursee.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.