GESELLSCHAFTSPOLITIK: Nur noch eine statt sieben Kommissionen

Der Kanton Luzern hat eine neue Kommission für Gesellschaftsfragen geschaffen. Das Gremium löst sieben bestehende Kommissionen ab. Präsidiert wird die neue Kommission von Markus Ries, Professor an der Theologischen Fakultät Luzern.

Merken
Drucken
Teilen
Markus Ries, Professor an der Theologischen Fakultät Luzern. (Archivbild Daniel Tischler/Neue LZ)

Markus Ries, Professor an der Theologischen Fakultät Luzern. (Archivbild Daniel Tischler/Neue LZ)

Nach Angaben der Staatskanzlei vom Montag begleitet die Kommission die im letzten Jahr neu gebildete Fachstelle für Gesellschaftsfragen. Deren Themen sind Kind und Familie, Jugend, Alter, Behinderung, Gleichstellung und Integration.

Aufgelöst wurden die Kommissionen für Familienfragen, für Altersfragen, für Jugendfragen, für die Gleichstellung von Frau und Mann, für Behindertenfragen, für Ausländer- und Integrationspolitik sowie für Kinder- und Jugendheimfragen.

sda