Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gestaltungsplan für Projekt «Lueglisland» am Bundesplatz wird öffentlich aufgelegt

In den nächsten Wochen wird der nötige Gestaltungsplan für ein neues Wohn- und Geschäftshaus am Luzerner Bundesplatz von der Stadt öffentlich aufgelegt. Am zentraler Lage sollen 125 urbane Wohnungen entstehen.
Projekt «Luegisland» am Bundesplatz: Blick von den Geleisen auf Gebäude (Mitte), Grünanlage und Wohn- und Geschäftshaus (von Süden her). (Bild: Visualisierung HRS Real Estate AG / Nightnurse Images)

Projekt «Luegisland» am Bundesplatz: Blick von den Geleisen auf Gebäude (Mitte), Grünanlage und Wohn- und Geschäftshaus (von Süden her). (Bild: Visualisierung HRS Real Estate AG / Nightnurse Images)

Die Bauherren stellten das geplante Projekt im Dezember 2016 erstmals der Öffentlichkeit vor und zeigten erste Visualisierungen (siehe Bildergalerie und Video unten). Die Grundzüge sind immer noch gleich: Am Bundesplatz in Luzern soll an zentraler Lage ein Wohn- und Geschäftshaus mit 125 Wohnungen, Ateliers und Büros entstehen. Geplant sind auch Läden und eine Parkanlage.

Laut einer Mitteilung haben kantonale und städtische Stellen den Gestaltungsplan bereits vorgeprüft. Für die Erarbeitung des Gestaltungsplans seien Fragen von Energie, Mobilität, Fundation, Lärm und Sicherheit geprüft sowie Details geklärt worden.

Zwei 32 und 35 Meter hohe Gebäude

Ein Punkt ist die Grösse: Die Gebäude seien mit Höhen von 32 und 35 Metern «nur zwei bis drei Stockwerke höher» als das Nachbargebäude. «Das Projekt fügt sich damit bestens in das bestehende Quartier ein und weist eine hohe städtebauliche Qualität auf», heisst es in der Mitteilung.

Der Bundesplatz ist einer der Orte, auf denen in der Stadt Luzern auch hohe Gebäude gebaut werden dürfen. Die Stimmberechtigten hatten 2013 die totalrevidierte Bau- und Zonenordnung gutgeheissen, gemäss der am Bundesplatz bis zu 35 Meter hoch gebaut werden kann.

Das Wohn- und Geschäftshaus wird von der HRS Investment AG in Frauenfeld und der Mobiliar Asset Management AG finanziert. Realisieren wird es die HRS Real Estate AG als Totalunternehmerin. Entworfen hat es eine Arbeitsgemeinschaft von Steib & Geschwentner Architekten Zürich sowie Tobler Gmür Architekten; sie hatten 2016 den Architekturwettbewerb einstimmig für sich entschieden.

Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Jahr 2020. (pd/mbe)

Die geplanten Nutzungen

  • Bis zum 9. Stock: 125 Miet- und Eigentumswohnungen, teilweise mit Sicht in die Weite auf Pilatus und Vierwaldstättersee
  • Offene Grünanlage als Erholungsraum für das ganze Quartier
  • Grossverteiler im Erdgeschoss (auch UG), sowie Retail/Verkauf, Dienstleistungsbetriebe, Büros und Atelier
  • Café mit Boulevardrestaurant auf der Seite Langensandbrücke
  • Die nachhaltige Bauweise erfülle die 2000-Watt-Anforderungen und Minergie-P-Eco Standard. Es soll eine Solaranlage auf dem Dach und eine Erdsondenheizung geben.
  • Emissionsarme Anlieferung und unterirdische Parkplätze
Blick vom Capitol auf die beiden Hochhäuser am Bundesplatz. (Bild: HRS Real Estate AG / Nightnurse Images)
32 und 35 Meter hoch und damit nur wenig höher als die Nachbarsgebäude: Luftaufnahme mit den neuen Gebäuden am Bundesplatz. (Bild: HRS Real Estate AG / Nightnurse Images)
Bei der Langensandbrücke ist ein Café mit Boulevardrestaurant geplant. (Bild: HRS Real Estate AG / Nightnurse Images)
Am Bundesplatz soll auch eine öffentliche Parkanlage entstehen (Blick von Norden). (Bild: HRS Real Estate AG / Nightnurse Images)
Das Gebäude liegt direkt bei der Langensandbrücke und an den Geleisen. (Bild: HRS Real Estate AG / Nightnurse Images)
Das Modell zeigt die Grössenordnung der beiden Hochhäuser im Vergleich zu den Nachbarsgebäuden sehr gut. (Bild: Beatrice Vogel)
Die beiden Hochhäuser sind rund zwei bis drei Stockwerke höher als die umliegenden Gebäude. (Bild: Beatrice Vogel)
Modell der beiden Hochhäuser am Bundesplatz. (Bild: Beatrice Vogel)
8 Bilder

«Luegisland»-Projekt am Luzerner Bundesplatz

Video-Animation des Projekts Lueglisland

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.