GESUNDHEIT: Brustzentrum des Kantonsspitals zieht in die Luzerner Innenstadt

Das Brustzentrum des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) zieht ab September an die Seidenhofstrasse neben dem Luzerner Bahnhof. In den neu gemieteten Räumlichkeiten wird zudem eine kardiologische Praxis entstehen.
Susanne Bucher, Leiterin Brustzentrum Kantonspital und Frouwke Kremer (blode Haare) betrachten Mommagrafien am Computer und Rontgenbilder in der Frauenklinik Luzern, am 8. April 2008. (Bild: Boris Bürgisser (Neue LZ) (Neue Luzerner Zeitung))

Susanne Bucher, Leiterin Brustzentrum Kantonspital und Frouwke Kremer (blode Haare) betrachten Mommagrafien am Computer und Rontgenbilder in der Frauenklinik Luzern, am 8. April 2008. (Bild: Boris Bürgisser (Neue LZ) (Neue Luzerner Zeitung))

Damit werde die Infrastruktur am LUKS entlastet, teilte das Spital am Donnerstag mit. Das Spital stosse am heutigen Standort auf dem Areal des LUKS an seine Grenzen.

Das LUKS ergänze das Angebot des Brustzentrums an der Seidenhofstrasse mit radiologischer Brustdiagnostik und plastischer Chirurgie, heisst es weiter. Ein interdisziplinäres Spezialisten-Team betreue jährlich über 2500 Patientinnen mit gut- und bösartigen Brusterkrankungen.

Chirurgische Eingriffe werden weiterhin in den Operationsräumen der Frauenklinik des LUKS durchgeführt. Neben dem Brustzentrum soll in den Räumlichkeiten an der Seidenhofstrasse auch eine kardiologische Praxis entstehen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.