Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GESUNDHEITSWESEN: Luzerner Kantonsspital ist im Spitalverbund für Behandlung seltener Krankheiten

Bei der Behandlung seltener Krankheiten wollen die Kantonsspitäler Aarau, Baselland und Luzern sowie das Universitäts-Kinderspital beider Basel und das Universitätsspital Basel künftig als Netzwerk zusammenarbeiten. Das soll die Vermittlung von Fachspezialisten vereinfachen.
Das Luzerner Kantonsspital und... (Bild: Dominik Wunderli)

Das Luzerner Kantonsspital und... (Bild: Dominik Wunderli)

Die Beteiligten gaben die Gründung des «Netzwerkes Rare Diseases Nordwest und Zentralschweiz» per Jahresbeginn 2018 am Donnerstag bekannt. Die Universität Basel samt ihrer medizinischen Fakultät unterstützten das Vorhaben.

Gemäss dem Communiqué leidet schweizweit rund eine halbe Million Personen an einer seltenen Krankheit, mit entsprechenden Belastungen und Risiken. Das Netzwerk bietet Betroffenen eine Homepage und eine Hotline an.

HINWEIS

<u><font color="#0066cc">www.netzwerkrarediseases.ch</font></u>


(sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.