GETTNAU: Kontrolle verloren – in anderen PW gedonnert

Am späten Mittwoch­nachmittag ereignete sich in Gettnau, Luzernerstrasse, eine Frontalkollision zwischen zwei Fahrzeugen. Alle vier beteiligen Personen verletzten sich zum Teil erheblich.

Drucken
Teilen
Blick auf die Unfallstelle mit dem angefahrenen Fahrschulfahrzeug. (Bild Kapo Luzern)

Blick auf die Unfallstelle mit dem angefahrenen Fahrschulfahrzeug. (Bild Kapo Luzern)

Am Mittwoch um 16.40 Uhr fuhr der Lenker eines Personenwagens in Gettnau, auf der Luzernerstrasse, von Zell in Richtung Gettnau. Auf der Höhe der Liegenschaft Meienrisli geriet er aus unbekannten Gründen mit seinem Wagen zu stark nach rechts. Dabei fuhr er mit seinen rechten Rädern einige Meter auf dem schneebedeckten Wiesland weiter.

Auf die Gegenfahrbahn geraten
Nach einer Lenkkorrektur nach links geriet das Fahrzeug wieder auf die Strasse. Durch diese Manöver kam der Wagen auf der Fahrbahn ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen ein entgegenkommendes, mit drei Personen besetztes, Fahrschulfahrzeug, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.

Alle vier am Unfall beteiligten Verkehrsteilnehmer verletzten sich zum Teil mittelschwer und wurden mit den Rettungsdiensten in die Spitäler Sursee und Wolhusen gefahren. Der Sachschaden beträgt 8?000 Franken.

scd