Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

GETTNAU: Patrick Nuos Eltern in letzter Sekunde gerettet

Grossen Sachschaden verursachte ein Feuer im Restaurant Ochsen in Gettnau. Es sind die Eltern des bekannten Popmusikers Patrick Nuo, die ihr ganzes Hab und Gut verloren.
Das vom Feuer beschäfigte Gebäude. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Das vom Feuer beschäfigte Gebäude. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Dramatische Szenen am Samstagmorgen nach 4 Uhr beim Grossbrand des Restaurants Ochsen in Gettnau. Die Eltern des bekannten Popstars Patrick Nuo, welche die Wohnung oberhalb der Gastwirtschaft bewohnen, mussten von der Feuerwehr vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden. «Meine Mutter schlief und hat die Gefahr gar nicht bemerkt. Die Rettungskräfte konnten meine Eltern fast in letzter Sekunde noch wecken und aus dem brennenden Haus holen», sagte Patrick Nuo, der zurzeit in Hamburg wohnt, gegenüber unserer Zeitung.

Patrick Nuos Vater Jonny war früher Wirt im Gasthaus Ochsen. Er und seine Frau blieben unverletzt. Gegenüber Radio Pilatus sagte Jonny Nuo, dass er durch das Feuer alles verloren habe: «Unser ganzes Hab und Gut wurde zerstört. Wir konnten praktisch nichts aus der Wohnung retten. Das Feuer hat alles zerstört.» Seine Frau habe einen Schock erlitten. Das Feuer habe bei ihr schmerzliche Erinnerungen hervorgerufen – denn ihr Vater starb vor Jahren bei einem Brand.

André Häfliger und Ernst Meier

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zentralschweiz am Sonntag.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.