Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GEWÄSSERVERSCHMUTZUNG: Gülle in Bach bei Oberkirch

Im Kanton Luzern ist bei einem Gülleunfall in Oberkirch am Donnerstag ein kleiner Zufluss des Hofbachs verschmutzt worden. Über ein Fischsterben ist nichts bekannt.
In Oberkirch gelangte Gülle in einen kleinen Bach. (Symbolbild) (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

In Oberkirch gelangte Gülle in einen kleinen Bach. (Symbolbild) (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)

Der Zwischenfall ereignete sich laut Angaben der Feuerwehr Sursee kurz nach 15 Uhr. Gemäss einem Sprecher der Luzerner Polizei wurde Gülle mit einem Schleppschlauch ausgetragen. Die Jauche wurde wegen starken Regens schliesslich in den Bach geschwemmt.

Die Feuerwehr errichtete eine Sperre im Bach. Sie pumpte verschmutztes Wasser zurück auf eine Wiese und versorgte das Gewässer mit Frischwasser.

Über Schäden an der Umwelt ist nichts bekannt. Es handle sich um einen sehr kleinen Bach, sagte der Polizeisprecher. Im Einsatz standen 20 Feuerwehrleute sowie zwei Fachleute des Kantons. Dem betroffenen Bauern droht eine Anzeige wegen Gewässerverschmutzung. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.