GISIKON: Auto auf A14 überschlagen – Totalschaden

Am Sonntag hat ein 28-jähriger Schweizer auf der Autobahn A14 die Kontrolle über sein Auto verloren. Glück im Unglück: Der Unfallfahrer konnte das komplett zerstörte Auto unverletzt verlassen.

Merken
Drucken
Teilen
Aus diesem Wrack konnte der Lenker unverletzt entsteigen. (Bild: Luzerner Polizei)

Aus diesem Wrack konnte der Lenker unverletzt entsteigen. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, kurz vor 9.30 Uhr, kurz nach der Einfahrt Gisikon in Richtung Luzern. Wie die Staatsanwaltschaft Kanton Luzern am Dienstag mitteilte, fuhr der Autolenker auf dem Überholstreifen und wollte auf den Normalstreifen wechseln. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto und kam damit ins Schleudern. Das Auto prallte dann in ein Strassenbord und überschlug sich. Auf dem Dach liegend kam das Fahrzeug zum Stillstand.

Der schweizer Lenker konnte das Auto unverletzt verlassen. Eine Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.00 Promille. Das Auto erlitt gemäss Polizeiangaben Totalschaden. Die Unfallursache wird von der Luzerner Polizei ermittelt.

pd/zim