GISIKON: Beim Gassi gehen angefahren und verletzt

Heute Morgen ist in Gisikon, beim Bahnhof, ein Fussgänger mit seinem Hund angefahren worden. Zuvor hatte sich eine Auffahrkollision zwischen zwei Fahrzeugen ereignet.

Drucken
Teilen

Kurz nach 7 Uhr lief ein Fussgänger mit seinem Hund an der Leine vom Bahnhof Gisikon kommend auf dem Trottoir in Richtung Honau. Wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt, überquerte der Fussgänger auf der Höhe der Klausmatt die Kantonsstrasse auf dem Fussgängerstreifen. Gleichzeitig war ein Personenwagen ebenfalls in Richtung Honau unterwegs.

Das Auto hielt vor dem Fussgängerstreifen an um dem Fussgänger den Vortritt zu gewähren. Der nachfolgende Lenker konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und es kam zu einer Auffahrkollision. Durch den Aufprall wurde das erste Fahrzeug nach vorne geschoben. Dabei wurde der Fussgänger auf dem Fussgängerstreifen angefahren und auf den Boden geschleudert.

Der 48-jährige Fussgänger verletzte sich leicht und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der angeleinte Hund kam nicht zu Schaden. Der Sachschaden der beiden Fahrzeuge beläuft sich auf etwa 10'500 Franken. Der Verkehr musste im Bereich der Unfallstelle während einer Stunde einstreifig geführt werden und es kam es in beiden Fahrtrichtungen zu Rückstaus.

ana