GISIKON: Schwerer Unfall auf der A14 bei Gisikon

Auf der Autobahn A14 auf dem Gemeindegebiet Buchrain in Fahrrichtung Luzern hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine Person wurde getötet, eine weitere mittelschwer verletzt.

Drucken
Teilen
Der Abschleppwagen und der Lieferwagen (Bild unten) auf der A14. (Bilder Luzerner Polizei)

Der Abschleppwagen und der Lieferwagen (Bild unten) auf der A14. (Bilder Luzerner Polizei)

Um 9.40 Uhr fuhr ein 60-jähriger Lieferwagenfahrer auf der Autobahn A14 in Richtung Luzern. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, stand zu diesem Zeitpunkt beim Kilometer 3.800 (Gemeindegebiet Buchrain) ein Abschleppwagen einer Autogarage auf dem Pannenstreifen. Auf der Ladebrücke des Abschleppers war ein defektes Auto geladen.

Lieferwagen umgekippt
Der Lieferwagen prallte aus noch ungeklärten Gründen gegen den abgestellten Abschlepper. Dabei wurde der 45-jährige Pannenhelfer im Bereich des Abschleppwagens erfasst, weggeschleudert und tödlich verletzt. Der Lieferwagen wurde bei der Kollision angehoben und um 180 Grad gedreht. Dabei kippte er auf die linke Seite um und schlitterte rund 100 Meter auf dem Pannenstreifen entlang.

Der Lieferwagenfahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen vom Sanitätsnotruf 144 ins Kantonale Spital Luzern gefahren. Die Personen des Pannenautos – eine 46-jährige Frau und ihr 18-jähriger Sohn – wurden in einem Schockzustand ebenfalls hospitalisiert.

Autobahn gesperrt, Zeugen gesucht
Der Sanitätsnotruf rückte mit drei Fahrzeugen (Notarzt, zwei Ambulanzen) an den Unfall aus. Die Stützpunktfeuerwehr Emmen rückte mit sieben Eingeteilten aus, da an den Unfallwagen Öl auslief.

Die Autobahn A14 musste für mehrere Stunden in Richtung Luzern gesperrt werden. Der Verkehr wurde in Gisikon abgeleitet und durch zwölf Eingeteilte der Feuerwehren Root und Giskon/Honau örtlich umgeleitet. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 40'000 Franken.

Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern Land. Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Luzerner Polizei unter der Telefonnummer 041 248 81 17 in Verbindung zu setzen.

ana