Glas, Farben und Licht im Küsterhaus Meggen

Das Küsterhaus Meggen verwandelt sich zum dritten Mal in ein Kunsthaus. Drei Künstlerinnen zeigen ab Donnerstagabend ihre Werke.

Drucken
Teilen
"Frauenbeine" von Bregitta Fölmli. (Bild: zvg)

"Frauenbeine" von Bregitta Fölmli. (Bild: zvg)

Die Ausstellung der Stiftung "wif - welt in farben" öffnet mit der Vernissage am Donnerstag, 15. November um 19 Uhr ihre Tore und wird bis am Sonntagabend, 18. November zugänglich sein. Die Künstlerinnen Brigitte Busch, Bregitta Fölmli und Eveline Wüthrich werden während der Ausstellung anwesend sein.

Die Stiftung wif folgt ihrer 20-jährigen Ausstellungs-Tradition und führt nun zum dritten Mal in Meggen die Herbst-Kunstausstellung im Küsterhaus durch. Die Ausstellung hat zum Ziel, Schweizer Künstler zu fördern und ihnen eine Plattform zu geben, um sich einem grösseren Publikum vorzustellen.

Dieses Jahr zeigen drei starke Frauen ihre Kunst: Brigitte Busch aus Hochfelden erschafft nicht alltägliche Installationen und Skulpturen aus Glas. Eveline Wüthrich aus Pontresina experimentiert für ihre Werke mit Naturmaterialien und verschiedenartigen Techniken wie Malen, Übermalen und Collagieren. Mit Bregitta Fölmli stellt zudem eine Künstlerin aus der Region Ihre gegenständlichen und farbintensiven Gemälde aus.

pd

Öffnungszeiten:Vernissage mit musikalischer Untermalung und Apéro: Donnerstag 15. November 2012, 19 bis 23 Uhr. Ausstellungstage 16. bis 18. November: Freitag bis Samstag: 9 - 20 Uhr; Sonntag: 9 bis 17 Uhr.