Gleis-Schaden wegen Hitze: Zugreisende müssen zwischen Luzern und Hergiswil mit Verspätungen rechnen

Wegen eines Gleisschadens ist der Bahnverkehr zwischen Luzern und Hergiswil voraussichtlich den ganzen Dienstag lang beeinträchtigt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Anzeigentafel am Bahnhof Luzern informiert die Reisenden über die Einschränkungen auf der Zentralbahn-Strecke. (Bild: Janick Wetterwald)

Die Anzeigentafel am Bahnhof Luzern informiert die Reisenden über die Einschränkungen auf der Zentralbahn-Strecke. (Bild: Janick Wetterwald)

(lur)

Wer sich am Dienstag mit der Bahn zwischen Luzern und Hergiswil bewegen will, muss mit etwas mehr Reisezeit rechnen. Der Zugverkehr zwischen den beiden Orten ist derzeit wegen eines Gleisschadens beeinträchtigt, wie es auf der Infoseite der SBB heisst.

«Aufgrund der Wärme hat sich das Gleis im Bereich der Hilfsbrücke in Hergiswil ausgedehnt», sagt Zentralbahn-Sprecher Thomas Keiser auf Anfrage. Dadurch habe sich das Gleis leicht verschoben und könne derzeit nur in langsamem Tempo befahren werden.

Die Folge: Es muss mit Verspätungen von rund 10 Minuten gerechnet werden, wie die SBB auf ihrer Seite schreiben.

Die Behebung des Schadens dauert voraussichtlich bis spät in die Nacht hinein. «Das beschädigte Gleis wird nun gekühlt», so Keiser.