GLETSCHERGARTEN: Kanton zahlt 2 Millionen an Felsprojekt

Der Kanton Luzern will den Gletschergarten bei seinem Projekt für ein Museum im Fels mit zwei Millionen Franken unterstützen. Dies hat der Regierungsrat entschieden. Das Geld für den Zeitraum von 2016 bis 2019 stammt aus den Lotterie-Zusatzerträgen.

Drucken
Teilen
Der Gletschergarten gehört zu den 20 meistbesuchten Museen der Schweiz. (Bild: Manuela Jans)

Der Gletschergarten gehört zu den 20 meistbesuchten Museen der Schweiz. (Bild: Manuela Jans)

Das Geld wird unter der Bedingung gesprochen, dass sich die Stadt Luzern mit dem gleichen Betrag beteiligt, heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei vom Freitag. Die Unterstützung geschehe in Anerkennung der kulturhistorischen Bedeutung des Gletschergartens sowie seiner Bedeutung für den Tourismus in Luzern.

Der Gletschergarten Luzern will in den nächsten Jahren 20 Millionen Franken in ein neues Museum im Fels investieren. Im Mai wurde das Baugesuch eingereicht. Zu diesem zählt ein neuer Erlebnisweg im Fels, ein Ersatzbau im nördlichen Teil der Anlage sowie eine Parkerweiterung auf eine Landfläche oberhalb des heutigen Museums.

Der Gletschergarten gehört zu den 20 meistbesuchten Museen der Schweiz. 2014 zählte das Museum zur Erdgeschichte knapp 120'800 Besucher. (sda)