GLP-Kantonsrat Markus Hess tritt zurück und wird durch Mario Cozzio ersetzt

Rücktritt nach vier Jahren im Luzerner Kantonsrat: Der Nottwiler Markus Hess (63) übergibt sein Amt aus Altersgründen an den 26-jährigen Mario Cozzio.

Drucken
Teilen
Markus Hess (links) und Mario Cozzio.

Markus Hess (links) und Mario Cozzio.

PD

(jvf) Wechsel bei den Grünliberalen im Luzerner Kantonsrat: Der Nottwiler Markus Hess (63) tritt nach vier Jahren als Kantonsrat zurück. Er begründet den Entscheid in einer Medienmitteilung mit seinem Alter und der persönlichen Arbeitsbelastung.

Sein Nachfolger wird per 17. März der 26-jährige Mario Cozzio, Präsident der GLP Sursee. Hess äussert sich wie folgt zu seinem Rücktritt: «Ich freue mich, das Mandat an einen so motivierten Jungpolitiker weitergeben zu dürfen. Mir erscheint es wichtig, dass die jungen Generationen aktiv an der Gestaltung ihrer Zukunft teilhaben und mitgestalten können. In meinen Augen repräsentiert Mario Cozzio diese Generation einwandfrei.»