GOLDAU: Jööö-Alarm bei den Schwarzhals-Schwänen

Im Natur- und Tierpark Goldau hat es Nachwuchs gegeben: Die Schwarzhals-Schwäne haben fünf Junge bekommen.

Drucken
Teilen
Die ganze Schwanenfamilie macht einen Ausflug. (Bild: pd)

Die ganze Schwanenfamilie macht einen Ausflug. (Bild: pd)

Kleine Schwarzhals-Schwäne wohnen neu im Natur- und Tierpark in Goldau. Die Zucht der Schwarzhals-Schwäne hat im Tierpark Goldau Tradition. So konnten schon Jungtiere an verschiedene europäische Zoos abgegeben werden. Dieses Jahr erfreut das Zuchtpaar gleich mit fünffachem Nachwuchs. Die kleinen Federbällchen schwimmen vom ersten Lebenstag an auf dem Wasser. Wenn sie müde sind, kriechen sie unter das Gefieder ihrer Eltern und lassen sich chauffieren, wie der Tierpark in einer Mitteilung schreibt.

Die ganze Schwanenfamilie macht einen Ausflug. (Bild: pd)

Die ganze Schwanenfamilie macht einen Ausflug. (Bild: pd)

Die Schwarzhals-Schwäne sind die ersten Wasservögel, die im Natur- und Tierpark Goldau jeweils brüten. Sie legen ihre riesigen, 200 Gramm schweren Eier bereits in den Wintermonaten, da ihr eigentlicher Lebensraum auf der Südhalbkugel der Erde liegt. Mit der Kälte haben diese Schwäne kein Problem, sind sie doch durch ihr dichtes, wasserabstossendes Gefieder bestens geschützt.

pd/nop

Einer der fünf Schwanenbabys ist wohl müde und macht es sich auf dem Rücken der Schwanenmama gemütlich. (Bild: Natur- und Tierpark Goldau)

Einer der fünf Schwanenbabys ist wohl müde und macht es sich auf dem Rücken der Schwanenmama gemütlich. (Bild: Natur- und Tierpark Goldau)