Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GOLDAU: Neue Luftseilbahn von Kräbel auf Rigi Scheidegg

Die geplante neue Luftseilbahn vom Kräbel auf die Rigi Scheidegg soll im Herbst 2017 ihren Betrieb aufnehmen. Das Bahnunternehmen hat das entsprechende Projekt beim Bundesamt für Verkehr zur Prüfung eingereicht.
Geplant ist, dass die Luftseilbahn im Herbst 2017 in Betrieb genommen wird. (Bild: PD / Rita Baggenstos)

Geplant ist, dass die Luftseilbahn im Herbst 2017 in Betrieb genommen wird. (Bild: PD / Rita Baggenstos)

Die Unterlagen wurden am vergangenen Freitag beim Bund eingereicht. Die Bewilligung soll nach dem Plangenehmigungsverfahren bis Anfang 2017 vorliegen, wie die Luftseilbahn Kräbel-Rigi Scheidegg AG am Mittwoch mitteilte.

Vorgesehen ist, die heutige Bahn im März 2017 abzustellen. Danach soll eine neue Pendelbahn der Firma Garaventa mit zwei Kabinen für je 15 Personen installiert werden. Die Gondeln bieten 10 Sitzplätze und 5 Stehplätze. Die Kapazität wird von 80 auf 100 Personen pro Stunde erhöht.

Betriebsstart ist für Ende September 2017 vorgesehen. Die operative Leitung übernehmen die Rigi-Bahnen. Die neue Bahn stelle zusammen mit dem beliebten Panoramaweg und der direkten Verbindung zu den Rigi-Bahnen einen wesentlicher Tourismus-Pfeiler dar, heisst es weiter.

Das Vorhaben kostet rund acht Millionen Franken. Sieben Millionen Franken davon sind laut Angaben der Bahn beisammen. Die Mittel stammen aus Darlehen, einer Kapitalerhöhung und Geldern der neuen Regionalpolitik. Die Finanzierungslücke soll mit mehreren Massnahmen wie einer weiteren Aktienkapitalerhöhung im Juni geschlossen werden.

Hinweis: An der Gewerbeausstellung vom 7. bis 9. Oktober können Interessierte in einer neuen Gondel Platz nehmen. Weitere Infos zur Bahn auf www.rigi.com

sda/rem

Am 29. April überbrachten Rita Baggenstos (links) und Herbert Trudel (beide im Verwaltungsrat der Luftseilbahn Kräbel - Rigi Scheidegg AG) die erforderlichen Unterlagen in 21-facher Ausführung an Jessica Koller vom Bundesamt für Verkehr. (Bild: PD)

Am 29. April überbrachten Rita Baggenstos (links) und Herbert Trudel (beide im Verwaltungsrat der Luftseilbahn Kräbel - Rigi Scheidegg AG) die erforderlichen Unterlagen in 21-facher Ausführung an Jessica Koller vom Bundesamt für Verkehr. (Bild: PD)

Ein Augenschein vor Ort erlaubte den Verantwortlichen des Amtes für Wirtschaft und der Gemeinde Arth letzte Abklärungen vorzunehmen (von links): Herbert Trudel (Verwaltungsrat), Peter Probst, Gemeindepräsident Arth, Thomas Steiner, Säckelmeister Gemeinde Arth, Christian Egli (Verwaltungsratspräsident), Alexander Carisch und Mathias Ulrich, Amt für Wirtschaft Kanton Schwyz. (Bild PD)

Ein Augenschein vor Ort erlaubte den Verantwortlichen des Amtes für Wirtschaft und der Gemeinde Arth letzte Abklärungen vorzunehmen (von links): Herbert Trudel (Verwaltungsrat), Peter Probst, Gemeindepräsident Arth, Thomas Steiner, Säckelmeister Gemeinde Arth, Christian Egli (Verwaltungsratspräsident), Alexander Carisch und Mathias Ulrich, Amt für Wirtschaft Kanton Schwyz. (Bild PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.