GRAFFITI-KUNST: Ebikoner Unterführung wird versprayt – legal

Seit einigen Wochen gestaltet der Graffitikünstler Claude Lüthi in Ebikon ein über 60 Meter langes Wandbild. Die Gemeinde beabsichtigt mit dem Projekt eine optische Aufwertung.

Drucken
Teilen
Ausschnitt aus dem Sprayer-Gemälde. (Bild pd)

Ausschnitt aus dem Sprayer-Gemälde. (Bild pd)

Beim Bild in der Fussgänger- und Fahrradunterführung Weichlen beim Restaurant Bahnhof handelt es sich um das zweite derartige Projekt, wie die Gemeinde mitteilt. Wie auch bei der Unterführung Risch wird eine optische Aufwertung und generelle Belebung für die Benutzerinnen angestrebt.

Als Grundthema über die gesamte Länge der Bilderreihe hat der Künstler den Werdegang eines Sprayers gewählt. In lebendig dargestellten Bildern ist zum Beispiel eine junge Frau beim Sprayen oder ein junger Mann beim Entwurf eines Graffitis zu sehen. Je nach Wetterbedingungen dauern die Arbeiten noch bis zirka Ende Oktober, wie es weiter heisst.

scd