GRAFFITIS: Emmer fordert legale Sprayer-Zonen

Schmierereien ade: In Emmen sollen legale Sprayer-Zonen geschaffen werden.

Drucken
Teilen
Tobias Käch vor einem Graffiti an der Autobahnbrücke in Emmenbrücke. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Tobias Käch vor einem Graffiti an der Autobahnbrücke in Emmenbrücke. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Wie anderswo sind Graffitis in Emmen illegal. Die Sprayer verewigen sich daher lediglich auf die Schnelle mit ihrem «Tag», also einem Schriftzug bestehend aus ihrem Namen. Einwohnerrat Tobias Käch (JCVP) ist überzeugt: «Wenn sie an einem Ort legal sprayen können, vielleicht sogar mit Anleitung, wäre das Resultat sicher viel schöner.»

Aus diesen Gründen sollen legale Sprayer-Zonen geschaffen werden, was Käch in einer Mitte Mai eingereichten Motion fordert. Mit weiteren Einwohnerräten der Gemeinde Emmen fordert er den Gemeinderat darin auf, Sprayereien auf öffentlichem Grund sofort nach dem Anbringen entfernen zu lassen.

«Mit der Motion werden bei uns offene Türen eingerannt», sagt Gemeinderat Josef Schmidli. Die Gemeinde habe das Problem erkannt. Unabhängig von den Bemühungen der Gemeinde soll unter der Initiative des Jugendbüros Emmen an der Hochwasser-Schutzmauer entlang der Emme bald eine Sprayer-Übungswand entstehen.

Aleksandra Mladenovic

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.