Gregor Schwegler wird neuer Kantonsingenieur von Luzern

Der Regierungsrat hat Gregor Schwegler zum Kantonsingenieur und Leiter der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur gewählt. Der diplomierte Bauingenieur tritt seine Stelle 2021 an.

Drucken
Teilen
Der neue Kantonsingenieur von Luzern: Gregor Schwegler.

Der neue Kantonsingenieur von Luzern: Gregor Schwegler.

Bild: PD

(sre) Gregor Schwegler tritt seine neue Stelle am 1. Februar 2021 an. Dies schreibt der Kanton Luzern in einer Mitteilung. Er übernimmt das Amt von Rolf Bättig, der nach 12 Jahren als Kantonsingenieur per 31. Januar 2021 in Pension geht.

Als Leiter der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur ist Schwegler verantwortlich für Planung, Realisierung, Betrieb und Werterhalt der Brücken und Kantonsstrassen, für Betrieb und Unterhalt der Nationalstrassen, für Verbesserungen der Infrastrukturen für den öffentlichen Verkehr sowie den Schutz vor Naturgefahren. Gregor Schwegler verfügt über 30 Jahre Berufserfahrung im Ingenieurbau.

Baudirektor Fabian Peter freut sich über die Ernennung: «Luzern steht im Mobilitätsbereich vor grossen Herausforderungen. Dies wird für die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur eine der zentralen Aufgaben sein. Wir können jetzt die Weichen für die Zukunft unserer Mobilität stellen, nicht nur in Bezug auf unsere Grossprojekte wie Bypass oder Durchgangsbahnhof. Im Hochwasserschutz stehen wichtige und zukunftsweisende Projekte an. Bauplanungen werden in Zukunft digital erfolgen. Gregor Schwegler ist mit seinen fachlichen und sozialen Kompetenzen hierfür bestens geeignet. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.»