Greppen: Erneute Kampfwahl für freien Sitz im Gemeinderat

Am 18. August wählt die Grepper Stimmbevölkerung einen neuen Sozialvorsteher. Roger Augsburger und Guido Heinzer stellen sich zur Wahl.

Drucken
Teilen
Guido Heinzer. (Bild: PD)

Guido Heinzer. (Bild: PD)

(pd/jon) Nach dem ausserordentlichen Rücktritt von Sozialvorsteherin Judith Lang (CVP) kann die Stimmbevölkerung von Greppen am 18. August einen neuen Gemeinderat wählen. Die Eingabefrist für die Kandidaten ist am Montagmittag abgelaufen. Es sind zwei Wahlvorschläge eingegangen: Roger Augsburger von der IG Greppen sowie der Präsident der SVP-Ortspartei, Guido Heinzer. Ein allfälliger zweiter Wahlgang ist für den 22. September angesetzt.

Die amtierende Sozialvorsteherin Judith Lang tritt per 31. August aus gesundheitlichen Gründen zurück. Lang war erst im November 2018 gewählt worden