Greppen: Erst vier von fünf Sitzen vergeben

In Greppen wird ein zweiter Wahlgang über den fünften Gemeinderatssitz entscheiden müssen. Im ersten Wahlgang gewählt sind drei Kandidaten der CVP und ein Vertreter der SVP.

Drucken
Teilen

Franz Gisler (SVP) schaffte die Wiederwahl in den Grepper Gemeinderat mit 183 Stimmen, Roswitha Jenni (CVP, bisher) erreichte mit 263 Stimmen gar das beste Resultat aller Kandidaten. Neu im Gemeinderat vertreten sind Claudia Bernasoni (CVP, 186 Stimmen) und ihr Parteikollege Daniel Rafferty mit 262 Stimmen.

Das absolute Mehr von 173 verpassten Xaver Flüeler (FDP, neu) mit 141 Stimmen) und Michael Winter (SVP, neu) mit 105 Stimmen. Auf Benno Müller (neu) entfielen 31, auf Gertrud Müller-Durrer (neu) 22 und auf Erwin Zimmermann (neu) 30 Stimmen.

Claudia Bernasconi wurde mit 164 Stimmen zur neuen Gemeindepräsidentin von Greppen gewählt. Auf Xaver Flüeler entfielen 97 Stimmen.

Franz Gisler wurde mit 180 Stimmen als Gemeindeammann bestätigt, Benno Müller erhielt 27 Stimmen.

Bestätigt wurde des weiteren auch Roswitha Jenni als Sozialvorsteherin mit 278 Stimmen.

Für den letzten verbleibenden Sitz findet am 17. Juni ein zweiter Wahlgang statt. Eingabeschluss ist am Donnerstag, 10. Mai, um 12 Uhr.

pd/zim