Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Grösste Küche der Zentralschweiz

Kantonsspital Rund 120 Personen aus 26 Nationen sorgen am Kantonsspital Luzern (Luks) für ein breites kulinarisches Angebot. Sie bereiten täglich bis zu 1800 Mahlzeiten für Patienten zu. Über Mittag verpflegen sich ausserdem rund 2200 Mitarbeiter im Personalrestaurant, das übrigens auch Externe willkommen heisst. Damit ist die Luks-Küche die grösste der Zentralschweiz. Und eine der vielfältigsten, wie Fabian Gut versichert. Der Qualitätsmanager am Luks verweist auf nicht weniger als 26 verschiedene standardisierte Kostformen, die am Luks ständig erhältlich sind. «Das können zum Beispiel pürierte Mahlzeiten sein, eiweissarme Gerichte, glutenfreie Speisen. Hinzu kommen vier täglich wechselnde Normalkostmenüs», erklärt Gut. Ausserdem könnten sämtliche Patienten weitere Gerichte ohne Aufpreis aus einer zusätzlichen Speisekarte auswählen.

Gekocht wird auch à la carte – vor allem für die halbprivat und privat versicherten Gäste. Dabei orientiert sich das Luks an der Spitzenküche. Derzeit etwa wird ein Menü angeboten, das aus der Feder des renommierten Kochs Mario Waldispühl (Gasthof Krone in Blatten) stammt.

Die hier genannten Angaben beziehen sich auf den Luzerner Luks-Standort. Auch in den Spitälern in Sursee und Wolhusen bietet das Luks eine vielfältige Verpflegung. (cpm)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.