Gross-Umzug hat begonnen

Nach monatelangen Vorbereitungen ist es so weit: Uni und PHZ beziehen ihr neues Hauptgebäude. Zwei Luzerner Firmen sorgen dafür, dass alles klappt.

Drucken
Teilen
Patrik Meier ist Verantwortlicher für den Umzug der Universität Luzern. (Bild: Boris Bürgisser/ Neue LZ)

Patrik Meier ist Verantwortlicher für den Umzug der Universität Luzern. (Bild: Boris Bürgisser/ Neue LZ)

Wer zügelt, braucht dafür meist einen Tag. Die Universität und die Pädagogische Hochschule (PHZ) benötigen zusammen sieben Wochen. Damit am 1. September alles im neuen Hauptgebäude beim Bahnhof Luzern bereit ist, die Computer und Telefone richtig angeschlossen und sämtliche Pulte an ihrem Platz sind, haben die Zügelarbeiten der PHZ begonnen. Zwischen dem 25. Juli und dem 24. August folgt die Universität.

Die öffentliche Ausschreibung für den Uni-Umzug hat die Luzerner Firma Gmür gewonnen, den PHZ-Umzug macht die Habermacher Transporte AG aus Luzern. Wie hoch die Kosten sind, wird nicht öffentlich kommuniziert.

Aufwendiger Uni-Umzug

14 Standorte werden zu einem zusammengefügt, 600 Arbeitsplätze müssen verschoben werden: 5500 Möbelstücke, 5000 Kisten und 250'000 Bücher müssen ein- und am richtigen Ort wieder ausgepackt werden. Die Zügelleute bringen auf rund 150 Lastwagenfahrten 5000 Kubikmeter Material ins ehemalige Postbetriebsgebäude.

Karin Winistörfer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.