Grosser Moorrundweg in Sörenberg kann gebaut werden – Umweltverbände verzichten auf Beschwerde

Die Umweltverbände Birdlife Luzern, Pro Natura Luzern und WWF Luzern wehren sich nicht weiter gegen den Ausbau des Erlebnisparks Mooraculum in Sörenberg. Noch dieses Jahr werden die Bergbahnen Sörenberg erste Vorbereitungen für den Erlebnisweg treffen, der im Frühling 2021 fertiggestellt sein soll.

Drucken
Teilen
Die Moorlandschaft im Gebiet Rossweid-Salwiden gehört zur Kernzone der Unesco Biosphäre Entlebuch.

Die Moorlandschaft im Gebiet Rossweid-Salwiden gehört zur Kernzone der Unesco Biosphäre Entlebuch.

Bild: PD

(zim) Die Baubewilligung für die Erweiterung des Mooraculums auf der Rossweid in Sörenberg ist ab Mitte August rechtskräftig. Wie die Umweltverbände Birdlife Luzern, Pro Natura Luzern und WWF Luzern mitteilen, verzichten sie darauf, weitere Rechtsmittel gegen den geplanten Ausbau des Moorrundwegs zu ergreifen.

Die Umweltverbände führen gleich mehrere Gründe auf, weshalb sie nun ihre Anliegen erfüllt sehen und sich nicht weiter gegen die Baubewilligung für den grossen Moorrundweg wehren:

  • Die Stationen wurden reduziert und werden wo möglich am Rand der Wege ins Bankett gebaut.
  • Die Bergbahnen Sörenberg haben ein Betriebskonzept erstellt.
  • Wilde Wege und Feuerstellen im Gebiet werden rückgebaut.
  • Es wurde geklärt, dass durch die Nutzung von Ausweichstellen keine neuen Bedürfnisse in dieser Hinsicht geltend gemacht werden dürfen.
  • Die Bewilligung für den grossen Moorrundweg ist auf 10 Jahre beschränkt.

Besonders wichtig sei es den Umweltverbänden, dass sich die Bergbahnen Sörenberg und die Gemeinde verpflichten, negative Auswirkungen auf die Lebensräume zu dokumentieren und gemeinsam mit Fachleuten Schutzmassnahmen zu treffen.

Gäste der Biosphäre Entlebuch für die Natur- und Kulturlandschaft sensibilisieren

Theo Schnider, Verwaltungsratspräsident der Bergbahnen Sörenberg AG, freut sich, dass die Baubewilligung für den grossen Moorrundweg nun rechtskräftig ist und sieht in dem Projekt einen Mehrwert für die ganze Biosphäre Entlebuch. «Wir werden noch dieses Jahr erste Vorbereitungen treffen und im Frühling 2021 den Erlebnisweg fertig stellen» wird er in der Mitteilung zitiert. Der neue Weg werde viele Gäste, namentlich Gruppen, Schulen und Familien, begeistern und gleichzeitig für die Natur- und Kulturlandschaft sensibilisieren.

Mehr zum Thema