Grosses rotes Herz beim Château Gütsch fällt am 1. August Vandalen zum Opfer

Es thront hoch über Luzern, direkt beim Château Gütsch in roter Farbe. Doch seit dem Nationalfeiertag ist es mit schwarzer Farbe beschmiert: Das grosse rote Herz direkt beim Schloss.

Drucken
Teilen
Nach dem Vandalenakt leuchtet das grosse Herz nicht mehr: Es wurde mit schwarzer Farbe beschmiert.

Nach dem Vandalenakt leuchtet das grosse Herz nicht mehr: Es wurde mit schwarzer Farbe beschmiert.

Bild: PilatusToday

(stg) Das grosse rote Herz beim Château Gütsch ist normalerweise Anziehungspunkt für Selfies und Gruppenfotos hoch über der Stadt Luzern – und nicht nur bei Touristen beliebt. Doch in der Nacht auf Samstag wurde das Kunstobjekt mit schwarzer Farbe verunstaltet, wie «PilatusToday» berichtet.

In der Nähe der Kunstinstallation hängt ein Transparent. «No heart for a nation» steht darauf. Eine kurze Recherche unserer Zeitung zeigt: Die Vandalen dürften aus linken Kreisen stammen. Der Online-Plattform barrikade.info ist zu entnehmen:

«Das Herz im Château Gütsch wurde angegriffen, weil es auf einem Platz steht, der frei zugänglich bleiben muss. Doch seit einiger Zeit muss man Eintritt für den Ausssichtpunkt bezahlen. Dies ist ein Zeichen einer Zeit, in der aus jeder freien Fläche Profit geschlagen wird.»

Damit dürfte der Vandalenakt von den Verantwortlichen als ein Zeichen «Gegen den Mythos Schweiz» verstanden werden.

Dieses Plakat wurde neben der Kunstinstallation angebracht.

Dieses Plakat wurde neben der Kunstinstallation angebracht.

Bild: PilatusToday

Es sei nicht das erste Mal, dass die Kunstinstallation seit der Eröffnung vor rund zwei Jahren Zielscheibe von Vandalen wurde: «Einmal wurde sie sogar demoliert», erklärt der Hotel-Direktor. Er hofft, dass sich die Farbe abwaschen lässt. «Wir lassen es in den nächsten ein bis zwei Tagen reinigen.» Der Hotel-Direktor hat gemäss «Pilatustoday» bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt eingereicht.

Das grosse rote Herz ist Teil der kostenpflichtigen Skulpturenausstellung «Art Panorama INFERNO» beim Hotel Gütsch.

Das grosse rote Herz ist Teil der kostenpflichtigen Skulpturenausstellung «Art Panorama INFERNO» beim Hotel Gütsch.

Bild: chateau-guetsch.ch
Mehr zum Thema