Grosses Stauchaos blieb diesmal aus

Trotz Sperrung zweier Tunnels blieb der Verkehr um Luzern am Samstag flüssig – wegen des Wetters?

Drucken
Teilen
Auf der Baustelle im Sonnenbergtunnel für den «Cityring». (Bild: Remo Naegeli)

Auf der Baustelle im Sonnenbergtunnel für den «Cityring». (Bild: Remo Naegeli)

Der befürchtete grosse Stau in der Region Luzern ist bis am Samstagabend trotz Cityring-Baustelle auf der Autobahn A 2 und Herbstferienverkehr ausgeblieben. «Es kam am Nachmittag nur vorübergehend zu kleineren Stockungen auf der Fahrt in Richtung Süden», sagte ein Polizist auf Anfrage.

Auf der Autobahn kam es gemäss dem Verkehrsdienst Viasuisse kurzzeitig zwischen Hergiswil und Kriens zu einem Stau wegen eines Pannenfahrzeugs. Ebenso auf der Strecke von Zug nach Luzern bei Rathausen wegen eines kleineren Unfalls. Die Autos kamen gestern auch nach der Sperrung des Reussporttunnels um 17.15 Uhr zügig und ohne grössere Probleme voran.

Bei der Polizei geht man davon aus, dass viele Automobilisten zu Hause geblieben sind, nachdem in den Medien eindringlich auf die Staugefahr hingewiesen wurde. «Möglicherweise hat auch das schlechte Wetter eine Rolle gespielt, sodass weniger Leute ausgefahren sind.»

Thomas Oswald

<em>Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.</em>