Mobilfunkanbieter Salt dementiert grossflächige Störung

Störungen beeinträchtigten am Montagmorgen grossflächig das Netz des Mobilfunkanbieters Salt. Betroffen waren auch Kunden aus der Region Luzern. Salt selbst dementiert, dass deutlich mehr Störungsmeldungen als üblich eingegangen seien.

Drucken
Teilen
Die Mobilfunk-Störungskarte von Salt zeigt die betroffenen Regionen an. (Screenshot: allestörungen.ch)

Die Mobilfunk-Störungskarte von Salt zeigt die betroffenen Regionen an. (Screenshot: allestörungen.ch) 

Viele Salt-Kunden mussten am Montagmorgen ohne Internet- und Mobilfunknetz-Zugang auskommen. Wie der Störungskarte der Plattform «Allestörungen.ch» zu entnehmen ist, traten die Störungen vor allem in der Nordost- und Nordwestschweiz sowie in der Region Bern auf. Vereinzelt waren auch Kunden aus der Region Luzern von der Störung betroffen.

Bei Salt will man allerdings von einer grossflächigen Störung nichts wissen, wie «20minuten.ch» vermeldet. Es seien nicht mehr Störungsmeldungen als sonst eingegangen. Es könne sich höchstens um Einzelfälle handeln. (zim)