Grosswangen
Neue Primarklasse kostet

Drucken

Für das nächste Jahr budgetiert der Gemeinderat ein Defizit von rund 1,06 Millionen Franken. In diversen Bereichen steigen die Aufwände. Bei der Bildung etwa wegen der zusätzlichen Primarklasse und höherem Personalaufwand, bei der Infrastruktur wegen höherer Strassen- und Gewässerunterhaltskosten. Der Gemeinderat will 2022 rund 3,6 Millionen Franken investieren, unter anderem in einen neuen Urnenhain, in Hardware für die Primarschule oder das Projekt «Zukunft Betagtenzentrum Linde». Der Steuerfuss soll bei 1,85 Einheiten bleiben. Insgesamt können vier Finanzkennzahlen nicht eingehalten werden. Die Budget-Gemeindeversammlung findet am 16. November statt.