Grünes Licht für Projekt «Seefeld» in der Gemeinde Sempach

Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat den Bebauungsplan und die Teilzonenplanänderung Seefeld in der Gemeinde Sempach genehmigt.

Drucken
Teilen
Das Projekt Seefeld in Sempach wurde von der Luzerner Regierung genehmigt.

Das Projekt Seefeld in Sempach wurde von der Luzerner Regierung genehmigt.

Bild: Manuela Jans-Koch

(rt) Der Entscheid wurde jüngst im Luzerner Kantonsblatt publiziert. Der Entscheid ist rechtskräftig, wie weiter mitgeteilt wird. Die Stimmbürger von Sempach haben den Bebauungsplan und die Teilzonenplanänderung zuvor an der Gemeindeversammlung am 26. November 2019 genehmigt. Nun gab auch der Regierungsrat grünes Licht.

Mit dem Projekt Seefeld sollen auf dem Areal der ehemaligen Garage Ruedi Sidler drei Wohnhäuser gebaut werden. Das Projekt musste im Vorfeld aufgrund negativer Rückmeldungen redimensioniert werden. Für Kritik sorgte insbesondere die Höhe des fünfgeschossigen, nördlichsten Hauses. Durch die Anpassung wurde die Zahl der Wohnungen von 16 auf 13 reduziert.

Mehr zum Thema