Die Grünliberalen Luzern haben ein neues Co-Präsidium gewählt

Nach vier Jahren tritt Roland Fischer als Präsident der glp Luzern zurück. Ab Mai übernehmen seinen Job gleich zwei Parteimitglieder.

Livia Fischer
Merken
Drucken
Teilen

Am Montagabend fand die Frühlingsmitgliederversammlung der glp Luzern statt – aufgrund der aktuellen Lage via Zoom-Meeting. Unter anderem wurde über das neue Präsidium abgestimmt. Roland Fischer wird sein Amt per Ende April abgeben, zur Wahl standen Riccarda Schaller und Michel Rudin. Sie traten jedoch nicht gegeneinander an, sondern wollen gemeinsame Sache machen. Nach einer kurzen online Vorstellungsrunde stimmten die Mitglieder ab und wählten die beiden einstimmig zu den neuen Co-Präsidenten. Damit wird Vize-Präsident Olivier Bucheli sein Amt abgeben.

Das sind die Neuen

Schaller ist Politologin und arbeitet seit rund 20 Jahren in der Politikberatung und Public Affairs im Gesundheitswesen. Die 43-Jährige macht sich unter anderem für Frauen stark und sitzt beim Frauennetzwerk der glp Schweiz im Vorstand.

Der 34-jährige Rudin ist als Kommunikationschef einer Anwaltskanzlei tätig und Co-Präsident der Schwulenorganisation Pink Cross. Von 2014 bis 2018 sass er im Berner Kantonsparlament.

Neben dem Co-Präsidium wurde auch ein neuer Kassier gewählt. Der bisherige Christian Zürcher gibt sein Amt nach sechs Jahren ab. Neu gewählt wurde der 22-jährige Karim Steiner aus Ebikon.