GUNZWIL: 7 Ferkel und 2 Schweine bei Brand verendet

Am Mittwochmorgen ist es in einem Schweinestall in Beromünster (Ortsteil Gunzwil) zu einem Brand gekommen. Personen kamen keine zu Schaden. Insgesamt sind jedoch zwei Mutterschweine und sieben Ferkel beim Brand verendet. Als Brandursache steht ein elektrotechnischer Defekt im Vordergrund.

Drucken
Teilen
Sieben Ferkel und zwei Mutterschweine kamen bei einem Scheunenbrand in Gunzwil ums Leben. (Symbolbild Neue LZ)

Sieben Ferkel und zwei Mutterschweine kamen bei einem Scheunenbrand in Gunzwil ums Leben. (Symbolbild Neue LZ)

Am Mittwoch, kurz nach 06:15 Uhr ging bei der Luzerner Polizei die Meldung ein, dass es in einem Schweinestall in Beromünster, Ortsteil Gunzwil brenne. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand schnell löschen und den Stall mittels Lüfter rauchfrei machen. Personen wurden nicht verletzt. Jedoch verendeten insgesamt zwei Mutterschweine und sieben Ferkel.

Bezüglich der Brandursache haben die Brandermittler der Luzerner Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Als Ursache steht ein elektrotechnischer Defekt im Vordergrund. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Im Einsatz standen rund 110 Angehörige der Feuerwehr Michelsamt.

pd/shä