GUNZWIL: Defekter Isolator: Kein Strom in Gunzwil

In Gunzwil kam es wegen einem gebrochenen Isolator zu einem Stromunterbruch. Der Defekt am Strommast wurde auf einer Kontrolltour bemerkt und behoben.

Drucken
Teilen
Strommast mit Isolatoren (Manuela Jans/Neue LZ)

Strommast mit Isolatoren (Manuela Jans/Neue LZ)

Am Freitag zwischen 13.15 und 14.15 Uhr kam in Gunzwil kein Saft aus der Steckdose. Rund 165 Kunden an sieben Trafostationen waren laut der CKW betroffen. Auf einer Kontrolltour wurde ein gebrochener Isolator eines Strommasts entdeckt. Das Stromkabel in zwölf Metern Höhe hatte sich in der Folge leicht aus der Befestigung gelöst. Um eine langwierigere Störung zu einem späteren Zeitpunkt zu verhindern, wurde von der CKW vorsorglich eine Ausschaltung vorgenommen. Der Defekt konnte während einer Stunde behoben werden, die Stromversorgung ist nun langfristig wieder sichergestellt. Die grössten gewerblichen Kunden im betroffenen Gebiet zwischen Schenkon und Beromünster wurden vor der Ausschaltung informiert.

pd/bep