GUNZWIL: Unfall zwischen 3 Autos – 4 Verletzte

Am Dienstagnach­mittag ist es in Gunzwil Locheten zu einem Verkehrsunfall zwischen drei Personenwagen gekommen. Die Hauptstrasse musste während rund 2½ Stunden gesperrt werden.

Drucken
Teilen
Eines der am Unfall beteiligten Fahrzeuge. (Bild Luzerner Polizei)

Eines der am Unfall beteiligten Fahrzeuge. (Bild Luzerner Polizei)

Am Dienstag, 22. Dezember, fuhr eine Autofahrerin kurz nach 15 Uhr auf der Nebenstrasse von Bäch in Richtung Beromünster. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, kam es bei der Einmündung Locheten aus noch ungeklärten Gründen zur Kollision mit einem auf der Hauptstrasse Richtung Beromünster fahrenden Personenwagen.

Eingekemmt im Fahrzeug
Durch diesen Zusammenstoss geriet der Personenwagen auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Die Lenkerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Strassenrettung der Feuerwehr Sursee geborgen werden. Sie wurde mit schweren Verletzungen durch die Rega ins Luzerner Kantonsspital Luzern geflogen.

Ihre Begleitperson erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde mit einem zweiten Regahelikopter in Kantonsspital Aarau geflogen.

Ein zweites, am Unfall beteiligtes Auto. (Bild Luzerner Polizei)

Die beiden anderen beteiligten Fahrzeuglenker wurden mittelschwer, beziehungsweise leicht verletzt. Sie wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Spitäler gefahren.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 55'000 Franken. Im Einsatz standen nebst Rettungsdienst und Rega, die Strassenrettung der Feuerwehr Sursee und die Feuerwehr Michelsamt. Die Hauptstrasse musste während rund 2½ Stunden gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

ana