Haben Sie schon gewählt? In 15 Luzerner Gemeinden gibt es noch Sitze im Rat zu besetzen – alle Namen, Streitgespräche und Wissenswertes

Am Sonntag, 28. Juni 2020 steht in mehreren Luzerner Gemeinden der zweite Wahlgang an. Dazu finden Sie alle Kandidaten und Kandidatinnen, Streitgespräche und Informationen in unserer Übersicht.

Drucken
Teilen

In welcher Gemeinde gibt es wie viele Sitz im Gemeinde- oder Stadtrat zu besetzen? Welche Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich zur Wahl? Und wie ticken sie?

Wahlkreis Stadt Luzern

Sieben Kandidaten und Kandidatinnen kämpfen um die zwei noch unbesetzten Sitze in der Stadt Luzern:

Wahlkreis Luzern-Land

Adligenswil

In Adligenswil kämpfen ein SVP- und ein GLP-Kandidat um den noch zu besetzenden einen Sitz:

Ebikon

In Ebikon kämpfen ein FDP-Kandidat und eine SP-Kandidatin um den verbliebenen einen Sitz.

Horw

Ein L20-Mann und eine SVP-Frau wollen den letzten freien Sitz im Horwer Gemeinderat ergattern:

Kriens

In Kriens stellen sich für die vier noch zu besetzenden Sitze 6 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. Zudem duellieren sich Maurus Frey (Grüne) und Christine Kaufmann-Wolf (CVP) auch um das Stadtpräsidium:

Malters

Ein Sitz ist im Gemeinderat in Malters noch frei. Diesen wollen sowohl ein SVP- als auch ein IGM-Kandidat besetzen:

Meggen

Eine FDP-Frau, ein SVP-Mann und ein Parteiloser kämpfen in Meggen um die noch freien zwei Sitze:

Wahlkreis Sursee

Geuensee

Je ein Vertreter der SP und der FDP kämpfen in Geuensee um den noch verbleibenden Sitz:

Sempach

In Sempach duellieren sich zwei CVP-Männer um die Besetzung des Stadtpräsidiums:

Triengen

Eine Vertreterin der CVP und ein Vertreter der SVP wollen den noch freien einen Sitz im Gemeinderat:

Wahlkreis Hochdorf

Ballwil

In Ballwil gibt es noch einen Sitz zu besetzen. Ein Parteiloser und ein SVP-Mann kämpfen darum:

Emmen

Im Emmer Gemeinderat gibt es noch einen Sitz zu besetzen. Die Stimmbürger haben die Wahl zwischen einer SVP-Kandidatin und dem CVP-Amtsinhaber.

Hochdorf

Noch drei Sitze sind im Gemeinderat von Hochdorf frei. Drei Männer und zwei Frauen aus vier Parteien wollen diese beanspruchen:

Wahlkreis Willisau

Pfaffnau

In Pfaffnau kämpfen ein Parteiloser und der Kandidat der IG UPS um den noch freien einen Sitz:

Wahlkreis Entlebuch

Wolhusen

In Wolhusen ist noch ein Sitz frei, um den ein FDP- und ein SVP-Vertreter kämpfen. Zudem wird erst im zweiten Wahlgang entschieden, wer das Präsidium übernimmt:

Stille Wahlen in fünf Gemeinden

In Greppen, Mauensee, Reiden, Luthern und Ufhusen kam es zu stillen Wahlen, weil nicht mehr Kandidaten als freie Sitze gemeldet wurden.

Sie wurden am 30. April in stiller Wahl in de Gemeinderat gewählt (von oben im Uhrzeigersinn): Priska Zettel-Arnet (Luthern, CVP), Mario Gsell (Mauensee, SP), Vera Schwizer (Reiden, CVP), Bruno Duss (Gemeindepräsident Wolhusen, parteilos), Urban Sigrist (Greppen, CVP) und Josef Müller (Ufhusen, IG Zukunft).

Sie wurden am 30. April in stiller Wahl in de Gemeinderat gewählt (von oben im Uhrzeigersinn): Priska Zettel-Arnet (Luthern, CVP), Mario Gsell (Mauensee, SP), Vera Schwizer (Reiden, CVP), Bruno Duss (Gemeindepräsident Wolhusen, parteilos), Urban Sigrist (Greppen, CVP) und Josef Müller (Ufhusen, IG Zukunft).

Bilder: PD

Alle Resultate des ersten Wahlgangs