Haefliger-Gemälde erzielt Rekordpreis

Ein Gemälde des Luzerner Künstlers Leopold Haefliger hat an der Auktion der Galerie Gloggner am Samstag einen Rekordpreis erzielt.

Drucken
Teilen
Ausschnitt aus dem Gemälde «Michèle» von Leopold Haefliger. (Bild: pd)

Ausschnitt aus dem Gemälde «Michèle» von Leopold Haefliger. (Bild: pd)

Das Gemälde «Michèle» des 1989 verstorbenen Malers wurde an der Auktion vom Samstag im Luzerner Hotel Seeburg für 34'000 Franken versteigert (40'800 Franken inklusive Kommissionen). Dies nach einem Bietgefecht zwischen zwei Telefonbietern. Das erzielte Ergebnis sei laut der internationalen Kunstdatenbank artprice.com der höchste Preis, der auf einer Auktion je für ein Werk des Luzerner Künstlers bezahlt worden war, teilt die Galerie mit. Das  hochformatige Bild datiert aus dem Jahr 1980.

Haefligers Gemälde war jedoch bei weitem nicht das teuerste der Auktion. Eine Interieurszene von Albert Anker erzielte 372'000 Franken (inkl. Kommission), und ein Werk von Pierre Bonnard («Nature morte et paysage») wurde zu einem sensationellen Preis von  640'000 Franken einem ausländischen Telefonbieter zugeschlagen.

red.