HALBJAHRESBILANZ: Emmi erzielt massiv mehr Gewinn

Der Luzerner Milchverarbeiter hat in den ersten sechs Monaten trotz rückläufigem Umsatz mehr Gewinn erzielt. Während Emmi im Ausland zulegte, büsste er in der Schweiz.

Drucken
Teilen
Eine Milchtechnologin bei der Arbeit. (Bild pd)

Eine Milchtechnologin bei der Arbeit. (Bild pd)

Der grösste Schweizer Milchverarbeiter erzielte im ersten Halbjahr einen Gewinn von 39,9 Millionen Franken, was 21,5 Prozent mehr ist als im Vorjahr. Angesichts des anspruchsvollen Umfelds sei dies sehr positiv, schreibt Emmi in einer Mitteilung. Als Begründung gibt das Unternehmen an, dass der Produktmix optimiert worden sei. Auch Effizienzsteigerungen und Produkteverbesserungen hätten dazu geführt.

Der Umsatz ging um 0,5 Prozent auf 1,275 Milliarden Franken zurück. Während Emmi im Ausland um 6,5 Prozent zulegte, schrumpfte der inländische Markt um 2,8 Prozent auf 932 Millionen Franken.

Emmi zeigt sich optimistisch und geht davon aus, dass sich die Konsumentenstimmung weiter erholen werde. Offen bleiben die Auswirkungen der Preiserhöhungen von Emmi im zweiten Halbjahr für Exporte aus der Schweiz aufgrund des sich verschlechternden Wechselkurses.

rem