HASLE/HEILIGKREUZ: Heiligkreuz hat neu einen «Energiebaum»

Im Entlebuch wird gewandert und gepilgert. Neu kann man einen Baum umarmen und dabei dessen Energie tanken.

Drucken
Teilen
Gibt Kraft: Der 300-jährige Bergahorn in Entlebuch. (Bild pd)

Gibt Kraft: Der 300-jährige Bergahorn in Entlebuch. (Bild pd)

Wann sind Sie das letztemal barfuss durch den Wald spaziert? Auf dem 1 Kilometer langen Gesundheitspfad mit «Energiebaum» in Heiligkreuz, der am Samstag eröffnet wird, ist das möglich.

Heiligkreuz, das ist der idyllische Wallfahrtsort im Entlebuch, in dessen Zentrum die 1588 erbaute Heiligkreuzkirche steht. Nun soll ein fast 300 Jahre alter Bergahornbaum weitere Pilger ins Entlebuch locken. «Man hat geomantische Untersuchungen durchgeführt», sagt Hasles Gemeindepräsident Bruno Schnider, «und hat festgestellt, dass von diesem Baum eine sehr starke Energie ausgeht.» Geomantik, das ist eine esoterische Methode um Orte mit besonderen Energien oder Schwingungen zu ermitteln.

Der Gesundheitspfad kreuzt sich mit dem bereits bestehenden Seelensteg. Der über Holzstege und Treppen angelegte Rundweg macht es möglich, den Wald aus erhöhter Lage wahrzunehmen.

Ismail Osman

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung.