Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hauptsitz wird bis 2019 nach Cham verlegt

Die Wahl für den neuen Konzernsitz der Amag ist auf Cham gefallen, wie unsere Zeitung aus gut unterrichteter Quelle erfahren hat. Ab dem dritten Quartal 2019 zügelt der Schweizer Autoimporteur und Autohändler ins Ennetsee. Bei der Zusammenlegung in Cham gehe es primär um Bürojobs und die Administration, sagte Dino Graf, Leiter Corporate Communication der Amag und Mitglied der Konzernleitung, im Februar. Diese ist bislang auf drei Orte verteilt. Die Finanzen, das Personal und die Informatik werden in Buchs und Zürich administriert, und die stark wachsende Amag Leasing ist in Baden-Dättwil domiziliert. Bis spätestens Ende 2019 soll dies nun alles nach Cham kommen. Bis zu 900 der rund 5600 Mitarbeiter sollen in Cham dereinst arbeiten. (kk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.