HAUSWIRTSCHAFT: Bio-Einkaufskorb ist der Renner

Drucken
Teilen

Ursprünglich wollte der Verein Bio Luzern zehn Luzerner Klassen drei- bis viermal pro Jahr gratis mit Bioprodukten aus der Region versorgen. Aufgrund des enormen Echos profitierten davon nun laut Mitteilung 460 Schüler aus 36 Klassen. Die Idee zum Projekt stammt von Albert Portmann, Biobauer aus Adligenswil. Mit dieser Aktion sollen Lehrer und Jugend­liche sensibilisiert werden. Ob das Projekt im Schuljahr 2017/18 zum dritten Mal stattfinden kann, wird derzeit geprüft. (red)