«HEIMISCHES»: Ökoforum geht in die nächste Runde

Am 28. August startet das Luzerner Ökoforum mit einer Fledermaus-Exkursion. Weitere Veranstaltungen zu ökologischen und nachhaltigen Themen folgen.

Drucken
Teilen

Das Luzerner Öko-Forum fungiert auch mit seinem neusten Programm als Anlaufstelle und Inspirationsquelle für die Bereiche Umweltschutz, Naturschutz und Energie. Eine Reihe von Veranstaltungen sollen zwischen dem 28. August und 21. November die ökologischen Themen ins Bewusstsein der Luzerner Bevölkerung rücken lassen. Der Titel des Programms «Heimisches» soll dazu animieren, im eigenen Wohnumfeld Energiespar-, Umweltschutz - und Naturschutzmassnahmen zu treffen.

Urbanes Naturparadies
Das Programm will «Heimisches und Heimliches» im und ums Haus beleuchten und einheimische und exotische Pflanzen preisen, schreibt die Stadt Luzern in ihrem Newsletter. Zudem soll das neue Programm Tippgeber für ambitionierte Luzerner und Luzerner sein, die in der Stadt selbst «ein Paradies für einheimische Pflanzen und Tiere» schaffen möchten.

«Heimisches» startet am 28. August 2009 mit einer Fledermaus-Exkursion und endet am 21. November 2009 mit einer Führung zu Findlingen im Zimmereggwald – mit einem ersten Blick über die Grenze ins zukünftige Stadtquartier Littau-Reussbühl. Alle Veranstaltungen des öko-forums sind gratis.

ga