HELIKOPTERFLUG: Die Rockstars von Sunrise Avenue heben ab

Man kennt sie vor allem wegen ihres Überhits «Fairytale Gone Bad»: Das Quartett Sunrise Avenue. In Beromünster gingen die Finnen in die Luft.

Drucken
Teilen
Zwischen Coolness und Muffensausen: Die Jungs von Sunrise Avenue im Helikopter. (Bild pd)

Zwischen Coolness und Muffensausen: Die Jungs von Sunrise Avenue im Helikopter. (Bild pd)

Die PR-Aktion fand im Mittwochnachmittag statt. Das Label EMI hatte zusammen mit dem Sponsor Helikopterflug.ch ein Meet&Greet in luftiger Höhe verlost, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Neben einem Flug mit den beiden Gewinnerinnen Lisa Elmiger und Petra Diggelmann durfte das Trio – Bassist Raul Ruutu fehlte – mit Pilot Hansruedi Müller eine Runde im VIP-Helikopter «Ecureuil» drehen. Sänger Samu Haber war begeistert, als er aus dem Helikopter stieg, wie es weiter heisst: «Am Pilatus entlang zu fliegen, war krass. Berge geben mir das Gefühl von Frieden. Darum komme ich immer gerne in die Schweiz.»

Anfang September erscheint mit «Not Again» die zweite Singleauskopplung aus dem aktuellen Album «Popgasm», das es in den Schweizer Charts auf Platz 7 brachte. Sunrise Avenue befindet sich zurzeit auf Tournee. Am 3. Dezember findet in Winterthur das einzige Schweizer Konzert der Combo statt.

scd

Der Helikopter mit der Band an Bord über dem Sempachersee. (Bild pd)

Kurzer Film über den Flug: