Herbstsammlung der Pro Senectute Luzern: 767'000 Franken fliessen in kostenlose Sozialberatung für Rentner

Die Pro Senectute Kanton Luzern holte mit ihrer Herbstsammlung einen Spenden-Betrag von rund 767'000 Franken ein. Sie werden für Beratungen eingesetzt.

Merken
Drucken
Teilen

(rai) Rentner erhalten von der Pro Senectute Kanton Luzern kostenlose und diskrete Sozialberatung. Durch Spenden fliesst ein Betrag von rund 767'000 Franken in diese Dienstleistungen, wie die Pro Senectute Kanton Luzern mitteilte. Die Spendengelder seien das erfreuliche Ergebnis der Herbstsammlung 2019. Der Hauptteil der Spendeneinnahmen fliessen in die Sozialberatungen. Ein Viertel des Geldes komme direkt den jeweiligen Gemeinden zu, wo es für die Altersarbeit vor Ort eingesetzt werde, so die Pro Senectute.

Die Kerndienstleistung von Pro Senectute Kanton Luzern: Kostenlose Sozialberatung.

Die Kerndienstleistung von Pro Senectute Kanton Luzern: Kostenlose Sozialberatung.

Bild: PD/Peter Lauth

Laut Pro Senectute Luzern, lebt rund ein Viertel aller AHV-Bezüger am Rande des Existenzminimums. Durch die Spenden, die sich auch in den letzten Jahren auf einem ähnlich guten Niveau befanden, sei es möglich, eine wachsenden Zahl älterer Menschen zu beraten. Diese können die Hilfeleistungen der Sozialarbeiter in den drei regionalen Sozialberatungsstellen in Luzern, Emmen und Willisau sowie im Rahmen der Drehscheibe 65plus auch in weiteren Regionen beziehen.