HERGISWIL: Also-Konzern mit Gewinn im ersten Quartal

Der Also-Konzern hat das erste Quartal mit einem Gewinn von 4,7 Millionen Franken abgeschlossen.

Drucken
Teilen
Thomas C. Weissmann CEO und Hans Wyss, zurücktretender CFO der Also Holding AG an der Bilanzmedienkonferenz im Februar 2009. (Bild EQ)

Thomas C. Weissmann CEO und Hans Wyss, zurücktretender CFO der Also Holding AG an der Bilanzmedienkonferenz im Februar 2009. (Bild EQ)

Die Nachfrage nach IT-Produkten ist im ersten Quartal 2009 in den meisten europäischen PC-Märkten deutlich zurückgegangen, heisst es in einer Mitteilung des Also-Konzerns. Das Grosshandels- und Logistikunternehmen für Informationstechnologie habe einen Umsatz von rund 1,04 Millionen Franken erzielt, das sind 11 Prozent weniger als im Vorjahr.

Als Folge des Umsatzrückgangs sei der Betriebsgewinn auf 12,3 Millionen Franken gesunken. Der Konzerngewinn betrug hingegen 4,7 Millionen Franken, das sind 41 Prozent mehr als im ersten Quartal 2008.

Die Also-Gruppe erwartet im zweiten und dritten Quartal niedrigere Umsätze und Ergebnisse als im ersten Quartal, heisst es in der Mitteilung. Für 2009 rechnet das Unternehmen jedoch weiterhin mit einem positiven Konzern-ergebnis. Angesichts des sich rasch verändernden Marktumfeldes sei es jedoch zu früh, eine verlässliche Gewinneinschätzung abzugeben.

Wechsel in der Konzernleitung
Per 1. Mai hat der Verwaltungsrat der Also Holding AG Maija Strandberg, Managing Director GNT Finnland, und Laisvunas Butkus, Regional Managing Director GNT Baltics, zu Mitgliedern der ALSO-Konzernleitung ernannt.

Hans Wyss, zurzeit Chief Financial Officer (CFO) des ALSO-Konzerns, wird per 1. Juni als Finance Director zur Schindler Informatik AG wechseln. Nachfolger von Hans Wyss als CFO des ALSO-Konzerns wird Urs Windler, Finanzchef der ALSO Schweiz AG.

ana