Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HITZKIRCH: Direktor der Polizeischule nimmt den Hut

Die grösste Polizeischule der Schweiz muss einen neuen Direktor suchen. Christoph Tanner tritt per Ende März 2014 von der Spitze der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch ab. Er und der Schulrat haben verschiedene Auffassungen über die weitere Führung der Schule.
Christoph Tanner verlässt die Polizeischule Hitzkirch. (Archivbild Neue LZ)

Christoph Tanner verlässt die Polizeischule Hitzkirch. (Archivbild Neue LZ)

Tanner verlasse die Polizeischule der Nordwest- und der Zentralschweiz nach achteinhalb Jahren in gegenseitigem Einvernehmen, teilte die Konkordatsbehörde der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch (IPH) am Dienstag mit.

Die Differenzen zwischen Tanner und den Polizeidirektoren im Schulrat spitzten sich über längere Zeit zu, wie der Präsident des IPH-Schulrats, der Berner Polizeikommandant Stefan Blättler, auf Anfrage sagte. In der Frage um die künftige Ausrichtung der Schule hätten sich unterschiedliche Vorstellungen entwickelt.

Dabei ist es laut Blättler unter anderem um das Weiterbildungsangebot, die Finanzierung sowie die schweizweite Positionierung der Polizeischule gegangen.

Der scheidende Direktor habe sich zudem mehr um die grossen Züge gekümmert als um Details im Tagesgeschäft, sagte der Aargauer Regierungsrat Urs Hofmann, Präsident der Konkordatsbehörde, auf Anfrage. Dies sei im Schulrat kritisiert worden.

Die Meinungsverschiedenheiten hätten für Unruhe gesorgt. Schliesslich seien die Leitungsgremien und der Direktor zum Schluss gekommen, die Zusammenarbeit zu beenden, sagte Hofmann.

Aargauer Polizist übernimmt interimistisch

Interimistisch wird die Ausbildungsstätte vom abtretenden Chef der Kriminalpolizei des Kantons Aargau, Urs Winzenried, geführt. Er war 35 Jahre Chef der Aargauer Kriminalpolizei. Er war zudem seit Beginn an der IPH als Instruktor tätig.

Die Stelle des Direktors soll öffentlich ausgeschrieben werden. Gewählt wird der neue Direktor von den zuständigen Regierungsräten der elf Konkordatskantone. Dem IPH-Konkordat gehören die Kantone AG, BL, BS, BE, LU, OW, NW, SZ, SO, UR und ZG an.

Tanner wurde 2005 zum ersten Direktor der IPH gewählt, die damals noch im Aufbau war. Der ausgebildete Berufsschullehrer und Kaufmann war zuvor bei den SBB Leiter Regionalverkehr Deutschland. Ausserdem war er Direktor von Postauto Schweiz und der Luzern-Stans-Engelbergbahn sowie Geschäftsleiter der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi.

Die IPH nahm ihren Betrieb 2007 auf. Jährlich werden rund 300 Absolventen im Alter zwischen 22 und 35 Jahren auf ihre Aufgaben als Polizisten vorbereitet. Die Schule zählt 75 Mitarbeiter. Der Umsatz liegt bei rund 17 Millionen Franken.

Anstellung Henslers offen

Bekommt Beat Hensler eine neue Stelle bei der Polizeischule? Was für eine Anstellung hat der ehemalige Luzerner Polizeikommandant Beat Hensler bei der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch? Diese Frage beschäftigt SVP-Kantonsrat Robi Arnold (wir berichteten). Um was für eine Anstellung es gehen soll, konnte auch am Montag nicht beantwortet werden. Beim Sicherheitsdepartement des Kantons Luzern will man derzeit mit Hinweis auf die eingereichte Anfrage keine Stellung nehmen. Man verweist darauf, dass die Antworten zuerst dem Kantonsrat gegeben würden.

Aussagen über eine allfällige neue Aufgabe von Beat Hensler bei der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch (IPH) könnte Direktor Christoph Tanner geben. Er war am Montag aber nicht erreichbar, um Fragen zum ehemaligen Polizeikommandanten, der auf der Schul-Homepage noch immer als Schulrat geführt wird, zu beantworten.

sda/ca/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.