Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

HITZKIRCH: Gemeinde will Umzonung im Eilverfahren

Ab Frühjahr dürfen schweizweit die Bauzonen nicht mehr vergrössert werden. Die Gemeinde will deswegen ein Grundstück für eine Überbauung mit Alterswohnungen beschleunigt umzonen.
Florian Weingartner
Das Alterswohnheim Chrüzmatt hat schon bals nicht mehr genug Platz für alle Betagten. Auf dem Bild zu sehen sind von links: Toni Eggstein (Geschäftsführer), Cornelia Keller (hauswirtschaftliche Betriebsleiterin) und Felix Karnowski (Pflegeabteilungsleiter) vor dem Gebäude. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Das Alterswohnheim Chrüzmatt hat schon bals nicht mehr genug Platz für alle Betagten. Auf dem Bild zu sehen sind von links: Toni Eggstein (Geschäftsführer), Cornelia Keller (hauswirtschaftliche Betriebsleiterin) und Felix Karnowski (Pflegeabteilungsleiter) vor dem Gebäude. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Das Altersheim Chrüzmatt in Hitzkirch stösst schon bald an seine räumlichen Grenzen. Abhilfe schaffen soll eine Überbauung unmittelbar neben dem bestehenden Heim, in der die Mehrheit der Wohnungen für Senioren reserviert werden sollen.

Im kommenden Frühjahr wird jedoch mit Inkrafttreten des von Volk und Ständen angenommenen Raumplanungsgesetzes ein Einzonungsstopp verfügt. Ab diesem Zeitpunkt dürfen die Bauzonen der Gemeinden nicht mehr wachsen. Was neu eingezont wird, muss andernorts ausgezont werden. Der Einzonungsstopp dauert gemäss dem Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement des Kantons ab Inkrafttreten der neuen Gesetzgebung voraussichtlich rund eineinhalb Jahre.

Deshalb will der Gemeinderat Hitzkirch die für die Überbauung nötige Umzonung noch vor dem Einzonungsstopp durchbringen. Derzeit ist das Geschäft bei der kantonalen Dienststelle Raumentwicklung, Wirtschaftsförderung und Geoinformation zur Vorprüfung. Gemeinderat Cornelius Müller geht davon aus, dass das Umzonungsprojekt demnächst zur Auflage freigegeben wird. Wenn alles gut geht und allfällige Einsprachen schnell gütlich beigelegt werden können, könnte an einer Gemeindeversammlung im Frühjahr über die Umzonung abgestimmt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.