Zweikampf um den letzten Gemeinderatssitz in Hitzkirch

Die beiden Kandidaten für den zweiten Wahlgang für den letzten Gemeinderatssitz in Hitzkirch sind nun offiziell bestätigt.

Drucken
Teilen
Lukas Elmiger.

Lukas Elmiger.

Bild: PD

(lf) Nachdem sich der FDP-Mann Marcel Gavillet Mitte Woche entschieden hat, sich aus dem Rennen zu nehmen und kein weiterer Wahlvorschlag eingegangen ist, kommt es zu einem Duell zwischen Lukas Elmiger (CVP) und Josef Höltschi (SVP) – beide aus Altwis. Der zweite Wahlgang für das Ressort Bau, Wirtschaft und Umwelt findet am Sonntag, dem 8. November, statt.

Als gelernter Schreiner mit Technikumabschluss HF ist Lukas Elmiger (39, Bild) heute Projektleiter in einer grossen Ladenbaufirma. Beim ersten Wahlgang holte er 862 Stimmen – 1010 hätte er zur Wahl in den Gemeinderat gebraucht.

Josef Höltschi

Josef Höltschi

Josef Höltschi (Bild) sitzt aktuell als Gemeindeammann im Gemeinderat von Altwis und ist als selbstständiger Unternehmer tätig. Der 62-Jährige hatte im ersten Wahlgang Ende September nur 13 Stimmen weniger als Elmiger verbucht.

Mehr zum Thema