HOCHDORF: 24-Jährige täuscht Raubüberfall vor

Alles nur erfunden: Der Raubüberfall, den die Luzerner Polizei am Dienstag in Hochdorf vermeldete, war nur vorgetäuscht. Das angebliche Opfer ist geständig.

Drucken
Teilen
Eingang der Post-Filiale in Hochdorf. (Bild: René Meier)

Eingang der Post-Filiale in Hochdorf. (Bild: René Meier)

Die Frau wurde am Dienstagmorgen, kurz nach 10 Uhr, vor der Post an der Hauptstrasse in Hochdorf überfallen. Ein unbekannter Täter hat das Opfer mit einem unbekannten Gegenstand von hinten bedroht und ihr Bargeld abgenommen, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

Anschliessend flüchtete der Täter zu Fuss in Richtung Baldegg. Die Frau blieb unverletzt und wurde von der Polizei betreut. Beim Täter handelt es sich um einen zirka 40-jährigen Mann mit kurzen schwarzen Haaren und hellbraunem Teint. Er trug eine Brille, dunkle Jeans, eine dunkle Jacke und sprach gebrochen Deutsch.

Die Polizei sucht Zeugen und bittet Personen, die den Täter gesehen oder auffällige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.

pd/chg